Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus

Arbeitsgemeinschaft für politische Bildung

im Hochtaunuskreis  (1951 2011)

 

Wir über uns

Mitglieder / Träger

Kooperationspartner

weitere Partner (Links)

Kontakt / Impressum

 

  

    Aktuelle Bildungsangebote

    Bildungsprogramm 2011

    Bildungsprogramm 2012

    Weitere Studienreisen

    ÖPNV im Taunus

    Der Taunus im II. Weltkrieg

    NS-Gedenkstätten

    Archiv

    zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Einladung zu unserem Bildungsurlaub:

Stätten des Naziterrors in Niederschlesien:

Breslau, Kreisau und das KZ Groß-Rosen

Studienseminar in Wrocław/Breslau (Polen)

vom 10. bis 16. Juli 2011

Breslau war bis 1945 eine der größten Städte des damaligen deutschen Reiches und die Hauptstadt von Schlesien, mit einer berühmten Universität und einer großen jüdischen Gemeinde, von deren Geschichte und Geistesleben heute nur noch eine renovierte Synagoge und der große jüdische Friedhof künden. Auf den ersten Blick hin erscheinen Breslau und Niederschlesien eigentlich nicht direkt mit der Vernichtungspolitik der Nazis verbunden zu sein, doch die Wirklichkeit war leider eine andere. In den letzten Kriegstagen ist Breslau weitgehend zerstört worden. Nach Kriegsende wurden die deutschen Einwohner/innen vertrieben und dorthin polnische Familien aus dem ehemaligen Ostpolen (vor allem aus Lwów/Lemberg) umgesiedelt, das seinerseits von der siegreichen Sowjetunion in die Ukraine eingegliedert wurde. Bis zur späten Anerkennung der polnischen Westgrenze durch Deutschland lebten die Menschen in Wrocław (Breslau) lange zumindest emotional in einer Art Provisorium.

Die neue polnische Stadt Wrocław wurde von ihrer Bevölkerung wieder aufgebaut, die alte Bausubstanz der Altstadt seitdem prächtig restauriert. Die heutige Stadt ist lebendig und vital.

Daneben besuchen wir auch noch die KZ-Gedenkstätte Groß-Rosen und sein ehemaliges Außenlager „Riese“ bei Wüstewaltersdorf (heute: Walim) im Eulengebirge, in das Häftlinge bis zum Ende des Krieges in unmenschlicher Arbeit unterirdische Stollen für das wohl dort geplante Führerhauptquartier (vorgesehen für etwa 20.000 Menschen) treiben mussten.

Einen Gegenpol dazu bildet Kreisau, das ehemalige Gut der Familie von Moltke, Treffpunkt einer bürgerlich-zivilen Widerstandsgruppe gegen Hitler („Kreisauer Kreis“), heute eine Stiftung und Begegnungsstätte.

Wir werden uns mit der Vergangenheit auseinandersetzen, Spuren jüdischen Lebens suchen, über Formen und Möglichkeiten der Geschichtsvermittlung, des Gedenkens und der Aussöhnung reflektieren und uns mit dem deutsch-polnischen Verhältnis heute beschäftigen.

Dieser Bildungsurlaub ist inzwischen leider ausgebucht!

Leistungen/Teilnahmebeitrag: € 550,-- incl. Bahnfahrt ab/bis Frankfurt am Main (Rückfahrt ab Poznań/Posen im Liegewagen), € 430,-- bei Eigenanreise; darin enthalten sind fünf Ü/F im DZ bzw. Twin im Lothus Hotel (im Zentrum von Wrocław/Breslau gelegen), ein Abendessen am Sonntag, sowie Seminarkosten, Eintritte und Transfers; EZ-Zuschlag: € 130,--. Wir nehmen auch wieder unter Vorbehalt Anmeldungen für ein halbes Twin (Doppelzimmer mit zwei getrennten Betten) entgegen und werden versuchen, noch eine/n Partner/in für Sie in diesem Zimmer zu finden. Wir empfehlen, sich deshalb bald anzumelden.

Teilnahmezahl: max. 25 Teilnehmende. Die Anmeldung kann zwar formlos, sollte aber mit Bezug auf unser Programm schriftlich, d. h. per Brief, Fax oder e-mail, beim Veranstalter erfolgen: „Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus“, Marienbader Platz 18, 61348 Bad Homburg v. d. Höhe, Telefon: 06172 / 92 10 02, Telefax: 06172 / 92 18 49, e-mail: Arbeit-und-Leben@online.de.

Die Seminarausschreibung können Sie auch im Druckformat erhalten, wenn Sie die unterstrichene, grünfarbige Seitenüberschrift oben anklicken.

Für dieses Studienseminar in Wrocław (Breslau) können fünf Tage Bildungsurlaub, d. h. Freistellung nach dem Hessischen bzw. vergleichbaren Bildungsurlaubsgesetzen der Bundesländer, genommen werden. Außerdem ist es von der Bundeszentrale für politische Bildung nach § 7 Sonderurlaubsgesetz für Bundesbeamte und Richter anerkannt.

Dieses Studienseminar findet wieder in der bewährt guten Zusammenarbeit mit dem DGB-Bildungswerk Nordrhein-Westfalen statt.

 

Weitere Informationen zum Thema und zu unserem Studienseminar im Internet:

Wrocław / Breslau http://de.wikipedia.org/wiki/Breslau http://de.wikipedia.org/wiki/Juden_in_Breslau http://www.breslau-wroclaw.de/de/breslau/history/jfh/ http://www.um.wroc.pl/ms/deutsch/ http://www.wroclaw.com/wroclawger.htm http://www.um.wroc.pl/m6945/ http://www.bu.uni.wroc.pl/de http://www.wroclaw-life.com/wroclaw/wroclaw-polen http://www.breslau-wroclaw.de/de/breslau/welcome/ http://www.geschichtswerkstatt-europa.org/willy-brandt-zentrum-fuer-deutschland--und-europastudien-der-universitaet-wroclaw.html;   http://www.breslau.diplo.de/Vertretung/breslau/de/Startseite.htmlhttp://www.lothus.pl/vom-hotel

Krzyżowa / Kreisau http://de.wikipedia.org/wiki/Kreisau http://de.wikipedia.org/wiki/Kreisauer_Kreis http://www.kreisau.de/index.php?id=40 http://www.deutsche-und-polen.de/orte/ort_jsp/key=kreisau_krzyzowa.html http://www.kreisau-initiative.de/akademie.html

KZ Groß-Rosen http://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Groß-Rosen http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/holocaust/konzentrationslager/584-gross-rosen-ein-vergessenes-konzentrationslager-in-niederschlesien.html http://www.schlesisches-museum.de/Gross-Rosen-Gedenkstaet.groged.0.htmlhttp://www.gross-rosen.pl/ http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Außenlager_des_KZ_Groß-Rosen;   http://bak.lernen-aus-der-geschichte.de/?site=instructionmaterials&code=ik20080429115251&c=;

Projekt Riese http://de.wikipedia.org/wiki/Eulengebirge http://de.wikipedia.org/wiki/Projekt_Riese http://de.wikipedia.org/wiki/Führerhauptquartier http://www.niederschlesien.net/artikel/riese-komplex-eulengebirge http://www.blauermel.de/r_riese.html http://de.wikipedia.org/wiki/Walim

Hinweise: Diese Zusatzinformationen erhalten Sie, wenn Sie die unterstrichenen, blaufarbigen Links anklicken. Für die aufgeführten Links können wir lkeine Haftung übernehmen. Das Copyright liegt bei denjenigen, die diese Informationen ins Internet gestellt haben.

Auszüge aus dem Hessischen Bildungsurlaubsgesetz

 

Vorschau auf 2012:

Unser nächster Bildungsurlaub (Studienseminar) wird wieder in Polen stattfinden, voraussichtlich im Sommer 2012 mit Besuchen von der KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und von Krakau (Kraków) wieder in der seit 2005 bewährt guten Zusammenarbeit mit dem DGB-Bildungswerk NRW.