Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus

Arbeitsgemeinschaft für politische Bildung

im Hochtaunuskreis  (seit 1951)

 

Wir über uns

Mitglieder / Träger

Kooperationspartner

weitere Partner (Links)

Kontakt / Impressum

  

 

    Bildungsprogramm 2017

    Bildungsprogramm 2018

    Weitere Studienreisen

    Der Taunus im II. Weltkrieg

    NS-Gedenkstätten

    Archiv

    zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seminare 2018

 

1. Halbjahr 2018

    

Fotografie und Manipulation: Bilder, die uns manipulieren, und wie sie entstehen Wochenseminar / Bildungsurlaub vom 8. bis 12. Januar 2018 (5 Tage), jeweils 09.00 16.00 Uhr, in der Volkshochschule, Elisabethenstraße 4-8 in Bad Homburg v. d. Höhe. Veranstalter: „Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus zusammen mit der Volkshochschule Bad Homburg. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung bis zum 11.12.2017 möglich bei der Volkshochschule: Telefon: 06172 / 230 09, e-mail: info@vhs-badhomburg.de, Internet: http://www.vhs-badhomburg.de/.

 

Die östliche Taunus-Region im Zweiten Weltkrieg ein Überblick, Abendseminar mit dem Regionalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer am  Mittwoch, 31. Januar 2018, 18.30 Uhr, neu! im Deutschen Museum für Kochkunst und Tafelkultur (http://www.tafelkultur.com/), Zeil 83 / Eingang: Holzgraben 4 in Frankfurt am Main (nahe der S-/U-Bahnstation Konstablerwache). Der Referent berichtet in seiner Auswahl von Themen besonders über die Untertageverlagerung von Teilen der VDM-Luftfahrtwerke aus Heddernheim in den „Hasselborner Tunnel, das so genannte Arbeitserziehungslager Heddernheim (im Volksmund: „KZ Rhein-Main), seine Arbeitskommandos im Vordertaunus und sein großes Außenlager in Hundstadt, die Außenlager vom SS-Sonderlager/KZ Hinzert in Merzhausen und vom KZ Buchenwald neben Schloss Kransberg („Tannenwald), das Führerhauptquartier Adlerhorst in Ziegenberg und Wiesental, seine Dependance im Schloss Kransberg (Himmlers und Görings Hauptquartiere „Tannenwald), die 12. SS-Eisenbahn-Baubrigade, ein KZ auf Rädern in Bad Nauheim und Friedberg (Hessen). Ergänzt werden diese Kurzberichte durch weitere Informationen über die interessante Nachkriegsgeschichte besonders von Schloss Kransberg. Veranstalter: „Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus zusammen mit dem Verein der Frankfurter Stadt- und Gästeführer e. V. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung beim Verein der Frankfurter Stadt- und Gästeführer e. V.“ per e-mail möglich: isabel.bergen@gmx.de.

 

Vernichtung durch Arbeit Konzentrationslager im Taunus, Abendseminar mit dem Regionalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer am  Freitag, 2. März 2018, 19.00-21.15 Uhr, neu! in der Volkshochschule Bad Homburg v. d. Höhe, Elisabethenstraße 4-8. Veranstalter: „Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus zusammen mit der Volkshochschule Bad Homburg.

 

Taunus und Wetterau im Zweiten Weltkrieg, Abendseminarreihe mit dem Regionalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer an vier Donnerstag-Abenden vom 12. April bis 3. Mai 2018, jeweils 18:45 21:00 Uhr, neu! in der Volkshochschule Friedberg (Hessen), Friedensstraße 18. Themen: Führerhauptquartier Adlerhorst, Hasselborner Tunnel, Flugplatz Merzhausen und Schloss Kransberg. In der „Frankfurter Rundschau erschien dazu 2011 ein Bericht und ein Interview mit dem Referenten. Veranstalter: „Arbeit und Leben (DGB/VHS) Wetterau" c/o Volkshochschule des Wetteraukreises, Friedensstraße 18, 61167 Friedberg (Hessen), Telefon: 06031 / 71 76-0, Fax: 06031 / 71 76 21, e-mail: info@vhs-wetterau.de; gesellschaft@vhs-wetterau.de; christa.klammer-huth@vhs-wetterau.de; Internet: http://www.vhs-wetterau.de/.

 

 

2. Halbjahr 2018

    

Vernichtung durch Arbeit Konzentrationslager im Taunus", Abendseminar mit dem Regionalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer am (Trermin steht bisher noch nicht fest). Veranstalter: „Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus zusammen mit der Katholischen Erwachsenenbildung Hochtaunus, Internet: https://keb-hochtaunus.bistumlimburg.de/nc/startseite.html.

 

Vernichtung durch Arbeit Konzentrationslager in Kransberg und in Bad Nauheim / Friedberg", Abendseminar mit dem Regionalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer am (Termin steht bisher noch nicht fest), 18:45 21:00 Uhr, in der VHS Wetterau, Friedensstraße 18 in Friedberg (Hessen). Veranstalter: „Arbeit und Leben (DGB/VHS) Wetterau c/o Volkshochschule des Wetteraukreises, Friedensstraße 18, 61167 Friedberg (Hessen), Telefon: 06031 / 71 76-0, Fax: 06031 / 71 76 21, e-mail: info@vhs-wetterau.de; gesellschaft@vhs-wetterau.de; christa.klammer-huth@vhs-wetterau.de; Internet: http://www.vhs-wetterau.de/.

 

Der Taunus im Zweiten Weltkrieg, Abendseminarreihe mit dem Regionalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer +an vier Abenden voraussichtlich im November 2018, in der Volkshochschule Bad Homburg v. d. Höhe, Elisabethenstraße 4-8,  Themen: Führerhauptquartier Adlerhorst, Hasselborner Tunnel, Flugplatz Merzhausen und Schloss Kransberg. Veranstalter: „Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus zusammen mit der Volkshochschule Bad Homburg v. d. Höhe.

 

Zusätzliche Informationen:

1.     Erinnerungsinitiative „Der Taunus im Zweiten Weltkrieg“, Hessische Landeszentrale für Politische Bildung (HLZ), im Internet: http://www.hlz.hessen.de/index.php?id=134.

2.  Fernsehbeitrag „Hitler-Bunker im Taunus“ zum ehem. Führerhauptquartier Adlerhorst“ in Ziegenberg / Wiesental und Schloss Kransberg  mit Bernd Vorlaeufer-Germer, Internet-Archiv der Hessenschau“ vom 29.07.2012 (ca. 18 min nach Sendebeginn direkt nach dem Sportteil; Länge: 5:41 min): http://www.hr-online.de/website/archiv/hessenschau/hessenschau.jsp?t=20120729&type=v.

3.  Broschüre „KZ-Häftlinge und Zwangsarbeit im Hochtaunuskreis – vier Informationstafeln in Hundstadt, Merzhausen und Kransberg“, hrsg. vom Hochtaunuskreis o. D. (2014):

http://www.hochtaunuskreis.de/Kultur+und+Geschichte/Publikationen/_/KZ-Häfltinge_Druck_Infotafeln.pdf 

 

Ausführlichere Informationen erhalten Sie, wenn Sie die unterstrichenen, blau gefärbten Seminarthemen bzw. Termine anklicken.

Hinweise: Besuchen Sie auch noch unsere Internetseite Der Taunus im Zweiten Weltkrieg im Spiegel von ausgewählten Berichten in Regionalzeitungen und Büchern.

 

Wer sich der Vergangenheit nicht erinnern will, ist dazu verurteilt, sie noch einmal zu erleben. 

(Those who cannot remember the past are condemned to repeat it.)

George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller (1863-1952)

 zurück nach oben!