Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus

Arbeitsgemeinschaft für politische Bildung

im Hochtaunuskreis

 

Wir über uns

Mitglieder / Träger

Kooperationspartner

weitere Partner (Links)

Kontakt / Impressum

 

 

  Aktuelle Bildungsangebote

 

  Bildungsprogramm 2008

  Bildungsprogramm 2009

  Weitere Studienreisen

  ÖPNV im Taunus

  Der Taunus im II. Weltkrieg

  NS-Gedenkstätten

  Archiv

  zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Einladung zur Studienreise:

„Eine Reise ins Baltikum – in die drei neuen EU-Länder

Estland, Lettland und Litauen

vom 11. bis 22. August 2008  (12 Tage)

Wir können Ihnen diesmal eine Entdeckungsreise anbieten in die zwar kleinen, auch recht unterschiedlichen, doch sehr interessanten baltischen Länder am östlichen Ufer der Ostsee, in die drei jungen Republiken Estland, Lettland und Litauen.

Unsere Reiseroute führt uns nach: Tallinn (Reval)* – Rocca al Mare – Klooga (Lodensee) Tartu (Dorpat) – Ungurmuiža (Orellen) – Bikernieki-/Rumbula-Wald – Salaspils (Kirchholm) Riga* Gauja-Nationalpark – Cēsis (Wenden) – Sigulda (Segewald) – Jūrmala (Rigastrand) – Bauska (Bauske/Marienland) Šiauliai (Schaulen) Klaipėda (Memel) – Kurische Nehrung* – Nida (Nidden) Kaunas (Kauen) Pazaislis – IX. Fort Trakai (Traken) – Paneriai (Ponar) – Vilnius (Wilna)*. Darunter sind auch die zum Weltkulturerbe der UNESCO (*) zählenden, für die ganze Menschheit zu bewahrenden, städtebaulich bedeutsamen Altstädte von Tallinn, Riga und Vilnius, sowie die unter den Schutz des UNESCO-Weltnaturerbes gestellte, beeindruckende Naturlandschaft der Kurischen Nehrung. Bei den hier im Reiseprogramm aufgeführten Orten haben wir zur Information auch noch die alten deutsch-baltischen Namen in Klammern beigefügt. In unser Rundreiseprogramm haben wir am 5. Reisetag nachmittags zusätzlich noch die Besichtigung der Ruine der Kreuzritter-Ordensburg Wenden in Cēsis aufgenommen.

Während dieser Studienreise sollen auch verschiedene gesellschaftspolitisch und historisch interessante Themen angesprochen werden. So werden wir an den bedeutenden Einfluss des Deutschen Ritterordens und der Hanse im Mittelalter erinnern, aber auch an das jüdische Leben im Baltikum und an die Massenmorde an den europäischen Juden während des Zweiten Weltkriegs. Wilna war einmal das „Jerusalem des Nordens“.

Reisepreis pro Person: ab € 1.845,--  (Sonderpreis bei mindestens 10 Teilnehmer/innen)

Unsere Reisegruppe war diesmal recht übersichtlich und bestand aus insgesamt elf Personen.

  Das ausführliche Programm für diese interessante und reizvolle Studienreise in die einzigartige kultur- und geschichtsträchtige Region im Nordosten Europas erhalten Sie, wenn Sie die unterstrichene, grünfarbige Seitenüberschrift anklicken.

Unsere Reisegruppe wurde begleitet von Bernd Vorlaeufer-Germer, ehrenamtlicher Geschäftsführer von Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus" und ehem. Reisebüro- und Luftverkehrskaufmann. Während der Rundreise standen uns außerdem noch eine deutsch sprechende lettische Reiseleiterin zur Verfügung, und vor Ort wurden wir (besonders in Litauen) auch noch von deutsch sprechenden einheimischen Reiseführern begleitet.

 

 

Zusätzliche Informationen über das Baltikum:

Hier haben wir für Sie noch viele zusätzliche Informationen aus dem Internet zusammengestellt analog zu unserer Reiseroute: BALTIKUM (Baltikum-1), ESTLAND (Baltikum-2), LETTLAND (Baltikum-3) und LITAUEN (Baltikum-4).

Hinweis: Diese Zusatzinformationen erhalten Sie, wenn Sie die unterstrichenen, blaufarbigen Textpassagen anklicken.