Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus

Arbeitsgemeinschaft für politische Bildung

im Hochtaunuskreis

 

Wir über uns

Mitglieder / Träger

Kooperationspartner

weitere Partner (Links)

Kontakt / Impressum

 

 

    Aktuelle Bildungsangebote

    Bildungsprogramm 2009

    Bildungsprogramm 2010

    Weitere Studienreisen

    ÖPNV im Taunus

    Der Taunus im II. Weltkrieg

    NS-Gedenkstätten

    Archiv

    zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zu unserer 10. Studien- und Erlebnisreise:

N A M I B I A  erleben

vom 12. bis 30. Mai 2009  (19 Tage)

Namibia ist eines der reizvollsten Länder Afrikas und eines der wenigen, in der die kurze deutsche Kolonialzeit (1884-1915) so eindrucksvoll nachvollziehbar bleibt. Im Mittelpunkt dieser Reise steht aber nicht nur die deutsche Kolonialgeschichte, sondern auch die unfassbar schönen Naturlandschaften, besonders die Wüsten und Steppen, die Dünen in Sossusvlei und die fast unbewohnten Regionen eines riesigen Landes. Dazu der großartige Etoscha National Park mit seiner beeindruckenden Tierwelt. Namibia ist ein junges Land, ein Land im Aufbruch und teils mit tiefen Widersprüchen. Die großen Wildtiere Afrikas sind hier zu Hause, und kaum ein Land strahlt solch eine Behaglichkeit und Ruhe aus. Erleben wir das beeindruckende Namibia auf einer wunderschönen Rundreise mit vielen Sehenswürdigkeiten und interessanten Begegnungen abseits der üblichen Wege.

In Namibia wird uns unsere Reiseroute u. a. führen nach: Windhoek (Windhuk), Rehoboth, Kalahari-Wüste, Mariental, Keetmanshoop, Fish River Canyon*, Gondwana Canyon Park, Karasburg, Warmbad, Lüderitz, Kolmannskuppe, Aus, Namib Naukluft Park, Sesriem, Sossusvlei*, Solitaire, Welwitschia Plains*, Swakopmund, ggf. Walvis Bay, Karibib, Erongo-Gebirge, Omaruru, Twyfelfontein (UNESCO-Weltkulturerbe), Khorixas, Outjo, ETOSCHA-Nationalpark, Otjiwarongo und Okahandja. Darunter sind auch besonders herausragende Landschaften, die in der Zukunft noch unter den Schutz des UNESCO-Weltnaturerbes gestellt werden sollen (*).

In Namibia wollen wir uns aber auch auf die Spuren des legendären Freiheitshelden Jakob Morenga begeben (siehe hierzu das dtv-Taschenbuch von Uwe Timm „Morenga"), und zudem noch eine Schule und andere gesellschaftspolitisch interessante Projekte, Institutionen und Orte besuchen.

Reisepreis pro Person: ab € 2.950,--

Gruppengröße: mindestens 10 und maximal 25 Personen.

Anmeldeschluss: 12.03.2009

Das ausführliche Programm für unsere zehnte Studien- und Erlebnisreise erhalten Sie, wenn Sie die unterstrichene, grünfarbige Überschrift NAMIBIA erleben" oben anklicken.

 

Diese wunderschöne Reise wurde von uns ganz exklusiv mit einer kleineren Gruppe von zehn Personen durchgeführt.

Unsere Reisegruppe wird wiederum begleitet von Bernd Vorlaeufer-Germer, ehrenamtlicher Geschäftsführer von Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus" und ehem. Reisebüro- und Luftverkehrskaufmann. Während der Rundreise steht uns außerdem noch ein deutsch sprechender namibischer Reiseleiter (gleichzeitig auch Busfahrer) zur Verfügung, und vor Ort werden wir ggf. noch von deutsch sprechenden einheimischen Reiseführern begleitet.

Zusätzliche Hintergrund-Informationen zu unserer Studienreise:

NAMIBIA: Geschichte, Kolonialgeschichte, KZ Haifischinsel/Lüderitz, Dt. Kolonial-Lexikon 1920, Uwe Timm: Morenga", Reparationen, Bundestagsdebatte 26.06.2008 mit den Bundestags-Anträgen zur Wiedergutmachung / Verantwortung / Versöhnung, Deutschland-Namibia 1960-1990, SWAPO-Befreiungskampf, „DDR-Kinder", Deutsch-Namibier, Namibier, Katutura/Windhuk, Namibia ab 1990, Wirtschaft, Arbeitnehmerrechte, Medien, Landschaften, Pflanzenwelt, Tierwelt, Wildpferde der Namib Teil-1 / Teil-2 / Teil-3. Etoscha Nationalpark, Kolonialarchitektur, Tourismus

Hinweis: Diese Zusatzinformationen erhalten Sie, wenn Sie die unterstrichenen, blaufarbigen Textpassagen anklicken.