Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus

Arbeitsgemeinschaft für politische Bildung

im Hochtaunuskreis  (ab 1951)

 

Wir über uns

Mitglieder / Träger

Kooperationspartner

weitere Partner (Links)

Kontakt / Impressum

 

 

    Unser Bildungsprogramm

 

    Bildungsprogramm 2013

    Weitere Studienreisen

    ÖPNV im Taunus

    Der Taunus im II. Weltkrieg

    NS-Gedenkstätten

    Archiv

    zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Einladung zu unserer gesellschaftspolitischen Studienreise:

Botswana und Simbabwe

 südliches Afrika hautnah erleben 

vom 9. bis 23. Mai 2013  (15 Tage)

(unter Einbeziehung der Feiertage: Himmelfahrt + Pfingsten)

Victoria Wasserfälle mit Eisenbahnbrücke an der Grenze von Simbabwe und Sambia – Foto: TRAMEX

Wir wollen erneut das südliche Afrika besuchen, diesmal aber nach Botswana (Botsuana) und SIMBABWE (Zimbabwe) reisen. Dort möchten wir vor allem einige der einzigartigen Tierparadiese dieser beiden Länder besuchen, zusammen mit den Victoria Wasserfällen und dem Okavango-Delta.

Doch gerade Botswana ist eigentlich dafür bekannt, dass dort besonders der exklusive Tourismus willkommen ist. Für andere, weniger begüterte Reisende, ist die Infrastruktur kaum vorhanden und eine Änderung dieser Politik wohl auch nicht unbedingt gewollt, denn das Land verdient ausreichend gut an der Förderung von Diamanten. Und in Simbabwe müssen viele Produkte für Ausländer extra aus Südafrika eingeführt werden. Wir sind aber durchaus gewillt, trotz dieser bekannten Hemmnisse die großartige Natur von Botswana und Simbabwe kennen zu lernen und uns für ihren Erhalt einzusetzen.

So werden wir auf unserer Reise eindrucksvolle Landschaften kennen lernen, wie z. B. die imposanten Felsformationen aus Granithügeln im Matobo Hills Nationalparks (mit Jahrtausende alten Felszeichnungen der San), im mächtigen Sambesi die beeindruckenden Victoria Wasserfälle (zweitgrößte Wasserfälle der Erde: 1.708 m breit, 110 m tief), die ausgedehnten Salzpfannen im Makgadikgadi Nationalpark und ein wirkliches Naturwunder, den Okavango, dessen aus der Regenzeit stammende Wassermassen in seinem weit verzweigten Delta in der Kalahari-Wüste versickern und verdunsten (der Okavango ist der einzige große Fluss in der Welt, der nicht im Meer mündet).

Nicht nur in diesen grandiosen Landschaften, sondern auf unserer ganzen Reise werden wir viele afrikanische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung sehen können und auf Pirschfahrten mit der Kamera auch unbemerkt mitten unter diesen sein ein wirklich einmaliges Erlebnis!

Zudem wollen wir auch Menschen vor Ort treffen und uns mit ihren Lebensumständen beschäftigen; geplant ist u. a. der Besuch einer Schule in Bulawayo, eines landwirtschaftlichen Projekts südlich von Kasane und einer Aidsstation für Kinder in Maun.

Es gibt leider keine Direktflüge in beide Länder, weshalb wir via Johannesburg (Südafrika) fliegen werden. Wir haben für diese Studienreise eine ganz besondere und bisher wohl auch einmalige Reiseroute ausgewählt, die uns von einem touristischen Höhepunkt zum nächsten führen wird: BULAWAYO (Simbabwe) – MatoBo (Hills) Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe) – Hwange – HWANGE Nationalpark (der größte von Zimbabwe) Zentrum zum Erhalt des Afrikanischen Wildhunds (Painted Dog) Victoria Falls Nationalpark Mosi-oa-Tunya („Donnernder Rauch“) mit den Victoria Wasserfällen (UNESCO Weltnaturerbe) – Kasane (Botswana) – Chobe Nationalpark (für UNESCO Weltnaturerbe vorgesehen) – Nata – Makgadikgadi Salzpfanne Nationalpark (für UNESCO Weltnaturerbe vorgesehen) Moremi Wildreservat / Okavango-Delta (für UNESCO Weltnaturerbe vorgesehen) Maun.

Zur Information: Die Regenzeit dauert vor Ort etwa von November bis April.

Wichtiger Hinweis: Botswana ist zwar eins der faszinierendsten, leider aber auch eins der teuersten Länder in Afrika (das gilt begrenzt auch für Simbabwe), was sich natürlich unmittelbar auf den angebotenen Reisepreis auswirkt. Wir bieten diesmal erneut eine qualitativ gute und trotzdem noch relativ preiswerte Reise an, ganz besonders im Vergleich zu den kommerziellen Reiseveranstaltern.

Reisepreis  pro Person im DZ bzw. Twin incl. Halbpension bei 15 Teilnehmer/innen:  € 3.305,--

Der Preis schließt die neue deutsche Luftverkehrssteuer, die Flughafengebühren und die Kerosinzuschläge (Stand: August 2012) ein.

Gruppengröße: mindestens 15 und maximal 25 Personen.  An dieser einmalig schönen Studienreise werden insgesamt 16 Personen teilnehmen.

Anmeldeschluss: 09.03.2013 (nur bis zu diesem Termin kann die Gruppengröße und der dafür kalkulierte Flugpreis garantiert werden).

Vorschau: Wir werden eine solche Studienreise voraussichtlich im Mai 2016 erneut anbieten!

  Das ausführliche Programm für diese Studienreise erhalten Sie, wenn Sie oben die unterstrichene, grünfarbige Seitenüberschrift "Botswana und Simbabwe" anklicken.

     

Wir nehmen auch wieder unter Vorbehalt Anmeldungen für ein halbes Twin (Doppelzimmer mit zwei getrennten Betten) entgegen und werden versuchen, noch eine/n Partner/in für Sie in diesem Zimmer zu finden.

Unsere Reisegruppe wird begleitet von Bernd Vorlaeufer-Germer, ehrenamtlicher Geschäftsführer von Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus" und ehem. Reisebüro- und Luftverkehrskaufmann. Während unserer Studienreise steht uns ein deutsch sprechender Reiseleiter zur Verfügung, und bei einzelnen lokalen Programmpunkten werden wir ggf. vor Ort auch noch von einheimischen deutschsprachigen Reiseführern betreut.

zurück nach oben