Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus

Arbeitsgemeinschaft für politische Bildung

im Hochtaunuskreis  (seit 1951)

 

Wir über uns

Mitglieder / Träger

Kooperationspartner

weitere Partner (Links)

Kontakt / Impressum

 

 

    Bildungsprogramm 2016

    Bildungsprogramm 2017

    Weitere Studienreisen

    ÖPNV im Taunus

    Der Taunus im II. Weltkrieg

    NS-Gedenkstätten

    Archiv

    zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zu unserer gesellschaftspolitischen Studienreise:

 

V I E T N A M

ein Tigerstaat mit vielen Gesichtern

17. Januar bis 3. Februar 2016  (18 Tage)

Halong-Bucht Bucht des herabsteigenden Drachens (UNESCO-Weltnaturerbe) mit traditioneller Dschunke

Wir wollen diesmal ein ganz besonderes Land in Südostasien besuchen: Vietnam. Es hat eine recht interessante Vergangenheit, denn als relativ kleines Land musste es mehrmals in seiner Geschichte gegenüber von übermächtig erscheinenden fremden Staaten die Unabhängigkeit erkämpfen. Mit seinem Sieg 938 n. Chr. befreite sich die bisherige Provinz Vietnam von der chinesischen Vorherrschaft. Während des Zweiten Weltkriegs kollaborierte die französische Kolonialmacht in Indochina mit den japanischen Besatzern. Der massive Druck durch die damals bereits aktive Befreiungsbewegung des Việt Minh (Liga für die Unabhängigkeit Vietnams, deren Gründer und politischer Führer Hồ Chí Minh war) führte bereits 1946 zur Gründung der Demokratischen Republik Vietnam im Norden. Doch Frankreich akzeptierte die ursprünglich zugesagte Unabhängigkeit danach nicht mehr, was zum nachfolgenden Indochinakrieg führte. Die militärische Niederlage des französischen Expeditionskorps in Điện Biên Phủ 1954 führte zur Genfer Konferenz im gleichen Jahr, auf der von den beteiligten Parteien das Selbstbestimmungsrecht für Vietnam vereinbart wurde. Die Umsetzung durch freie Wahlen wurde dann aber in Süd-Vietnam durch die USA verhindert. Im anschließenden Vietnamkrieg konnte der Việt Cộng (Nationale Front für die Befreiung Südvietnams) 1975 die USA endgültig besiegen. Nach den lang andauernden, mit sehr hohen Kriegsopfern verbundenen Befreiungskriegen wurde Vietnam dann 1976 wiedervereinigt. Während des Vietnamkriegs und danach erhielt (Nord-) Vietnam große Unterstützung durch die DDR. Auch aus diesem Grund sind Deutsche im Land gern gesehen. Heute gehört die Sozialistische Republik Vietnam zu einem der sich wirtschaftlich schnell entwickelnden Tigerstaaten in Asien.

Auf unserer Studienreise wollen wir dieses Land und seine Menschen kennenlernen. Unser abwechslungsreiches Reiseprogramm wird uns deshalb auch in einige ausgewählte Regionen von Nord-, Mittel- und Süd-Vietnam führen: HANOI (Altstadt, Konfuzius-Literaturtempel, Pagode Tran Quoc, Ethnologisches Museum, Wasserpuppentheater) Tal von Mai Chau (Besuch einer traumhaft schönen Landschaft mit Dörfern der lokalen Bergvölker, Unterbringung in der Mai Chau Ecolodge) Ninh Binh (auch „trockene Halong-Bucht genannt) HALONG-BUCHT (Bucht des herabsteigenden Drachens, UNESCO-Weltnaturerbe; eine eindrucksvolle Küstenlandschaft mit seinen vielen Karstfelsinseln: Erkundung auf einer traditionellen Dschunke, auf der auch übernachtet wird) Hanoi HUE (UNESCO-Weltkulturerbestätte: ehem. Kaiserstadt/Hauptstadt am Parfümfluss mit Kaisergrab Minh Mang, kaiserlicher Zitadelle, Thien Mu-Pagode und Öko-Dorf Thuy Bieu) – Zugfahrt über den Pass von Hai Van (Pass der Meereswolken) Da Nang HOI AN (UNESCO-Weltkulturerbestätte: Altstadt; mit optionalen Ausflügen und auch etwas Zeit zum Erholen) Da Nang – Saigon – Mekong-Delta (entspannte Bootsfahrten durch die fruchtbare und tropische, durch unzählige Kanäle verbundene Wasserlandschaft der Mekong-Mündungsarme, mit den verschlafenen Orten Ben Tre und Can Tho und dem schwimmenden Markt Cai Rang) HO-CHI-MINH-STADT / SAIGON (die quirlige Perle des Fernen Ostens mit Kathedrale Notre Dame, Hauptpostamt, Kriegsopfermuseum, Historisches Museum und Ho-Chi-Minh-Museum).

Wir können Ihnen/Euch hier eine qualitativ gute und sicherlich ungewöhnlich preisgünstige Studienreise für insgesamt 18 Tage (!) anbieten:

  

Reisepreis  pro Person im DZ bzw. Twin / HP:   € 2.359,--  (ab 21 Personen)

Gruppengröße: min. 21 und max. 30 Personen.

Anmeldeschluss: 16.10.2015. Unsere Studienreise ist leider inzwischen ausgebucht.

Die Durchführung dieser Studienreise kann nur bei mindestens 21 Buchungen bis zum 16.10.2015 (!) garantiert werden – also bitte nicht zu lange mit der Anmeldung warten. Nach Rücksprache könnten nach diesem Termin ggf. noch einige wenige zusätzliche Buchungen angenommen werden.

 Das ausführliche Programm für unsere Studienreise erhalten Sie, wenn Sie oben die unterstrichene, grünfarbige Seitenüberschrift  VIETNAM" anklicken.

Reise- und Zahlungsbedingungen unseres reiserechtlich verantwortlichen Reiseveranstalters EXO-Tours.

 

Wir nehmen auch wieder unter Vorbehalt Anmeldungen für ein halbes Twin (Doppelzimmer mit zwei getrennten Betten) entgegen und werden versuchen, noch eine/n Partner/in für Sie in diesem Zimmer zu finden.

Unsere Reisegruppe wird begleitet von Bernd Vorlaeufer-Germer, ehrenamtlicher Geschäftsführer von Arbeit und Leben (DGB/VHS) Hochtaunus und ehem. Reisebüro- und Luftverkehrskaufmann. Während unserer Studienreise stehen uns deutschsprachige Reiseleiter zur Verfügung, und bei einzelnen lokalen Programmpunkten werden wir ggf. vor Ort auch noch von einheimischen Reiseführern betreut.

    

 

zurück nach oben!